23. November 2021

Cavatina Hall

Eine Aufgabe für das Orchester der Stahlbauspezialisten von der ZEMAN Gruppe

Screenshot Cavatina Holding Website

Im September 2020 haben Unternehmen der ZEMAN Gruppe, Zeman HDF und Waagner Biro steel and glass, vom Immobilienunternehmen Cavatina Holding S. A., Krakau den Auftrag erhalten, die Stahlkonstruktion und die Gebäudehülle für die neue Musikhalle „Cavatina Hall“ in Bielsko-Biała, Polen zu errichten. Die Herausforderung liegt dabei vor allem in der äußerst komplexen Geometrie der Stahlkonstruktion und der schneckenförmigen Glashülle sowie im engen Terminplan, der nach dem derzeitigen Stand des Montagefortschritts eingehalten werden kann.
Das Konzept des gesamten Gebäudes wurde von den hauseigenen Architekten der Cavatina Holding erstellt. Die halbrunde Form der Konzerthalle im Inneren bildet sich Außen in der kompakten, schalldämmenden Betonstruktur ab, welche durch eine komplexe Stahlkonstruktion mit einer außergewöhnlichen schneckenförmigen Glashülle verkleidet wird.

Komplexe Geometrie in Schneckenform

©Zeman HDF, Waagner Biro steel and glass

Die Geometrie wurde dreidimensional geplant und ein komplettes Modell erstellt, das den Betonkörper, die Stahlkonstruktion, die Glasscheiben und die zugehörigen Anschlüsse beinhaltet. Durch die genaue 3D Planung wurden die bauseitigen Anpassungen auf ein Minimum reduziert, da auf die exakt werksseitig vorbereiteten Teile zugegriffen werden konnte. Dazu mussten die Fertigungstoleranzen auf ein Minimum reduziert werden.
Der Arbeitsumfang von Zeman HDF und Waagner Biro steel and glass teilt sich in zwei Gebäudeabschnitte: die verglaste Hülle des Treppenhaues mit 246 Scheiben und die fast schon organisch anmutende Glashülle des Domes mit 641 Gläsern. Für das Treppenhaus wurden dreieckige und auch dreiseitig gelagerte Isolierglasscheiben verwendet, um die Form zu erhalten, während dies für den Dom nicht notwendig war, da er sowohl oben als auch unten offen bleiben wird. Die laminierten rechteckigen Glasscheiben des Domes sind in den Ecken punktgehalten und dienen nicht nur als architektonisches Feature sondern auch als Windschutz, wenn die Gäste auf der obersten Terrasse die Konzertpausen genießen.
Die gesamte verglaste Fläche beträgt 1.800 m² und ist auf 1.800 Stahlelementen gelagert, die durch 870 Stahlknoten verbunden werden. Die gesamte Anzahl der Glasscheiben beträgt 887.

Cavatina Hall, das neue Wahrzeichen von Bielsko-Biała

Ansicht des Domes und des Treppenhauses von oben
©Waagner Biro steel and glass

Eigentlich ist die Stadt Bielsko-Biala als Skisport- und Wander-Zentrum bekannt. Nun wird Bielsko-Biala zusätzlich zum Kulturzentrum ausgebaut. In der Nähe des Hauptbahnhofs wird ein sechsstöckiges multifunktionelles Gebäude gebaut, das hochklassige Büros, moderne Besprechungsräume und Cafés mit Terrassen beinhalten wird. Die Hauptattraktion des Gebäudes wird eine Konzerthalle mit höchstem akustischem Standard für 650 Zuhörer sein. Sogar ein Aufnahmestudio wird in die Musikhalle integriert. Natürlich gibt es auch Erholungsplätze rund um das Gebäude, die zum Verweilen einladen werden.

Mehr Informationen

Video- und Bilder-Galerie

Drohnenflug auf Youtube ansehen