Myzeil Palais Quartier

Unternehmen:
Waagner Biro steel and glass GmbH
Auftraggeber:
MAB
Investor, Bauherr:
MAB
Planer:
Architekt: Studio Fuksas; Ingenieur: Knippers Helbig
Land, Stadt:
Deutschland
Objekttyp:
Architekturbau
Material:
Glas, Stahl
Leistung:
Engineering
Fertigstellung:
2009

Das Palais Quartier in der Frankfurter City verbindet restaurierte historische Gebäude und moderne Komplexe zu einem riesigen Areal für Einkaufs-, Unterhaltungs- und Freizeiteinrichtungen sowie Büros und Hotels. Waagner Biro entwarf und baute die Dach- und Fassadenkonstruktion des Hauptgebäudes, in dem sich ein Einkaufszentrum und ein Konzertsaal befinden. Die komplexe Geometrie ... des Diagrid-Daches besteht aus einem dreieckigen Stahlgitter und Ausfachungen aus Glas- und Metallpaneelen. Der rhombusförmige Fassadenteil des Gebäudes enthält einen trompetenförmigen Gebäudeteil, der einen nahtlosen Übergang von der Fassade zum Dach schafft. Die Fassade ist wie ein Fluss konzipiert, der verschiedene Tiefen hat und bis ins Innere der Erde reicht. Die Struktur ist vom historischen Kontext der Umgebung des Ortes inspiriert. Die fließende Form ergibt sich aus der Verbindung der Zeil, dem Einkaufsboulevard im Herzen Frankfurts, und dem Thurn-und-Taxis-Schloss. Die beiden Fassaden an den gegenüberliegenden Enden des Gebäudes sind so gestaltet, dass sie die beiden unterschiedlichen Sinne der Stadt widerspiegeln. Die moderne Stadt an der Fassade, die entlang der Zeil verläuft, drückt Freizeit, Unterhaltung und Entspannung aus, während die historische Fassade ein gemäßigteres, formelles Erscheinungsbild bewahrt.