Siemens Crystal

Architecture
©Waagner-Biro
Architecture
Architecture
Unternehmen:
Waagner Biro steel and glass GmbH
Auftraggeber:
Siemens
Investor, Bauherr:
Siemens
Planer:
Architekt: Wilkinson Eyre
Land, Stadt:
Vereinigtes Königreich
Objekttyp:
Architekturbau
Material:
Glas, Stahl
Leistung:
Engineering
Fertigstellung:
2012

Maßgeschneiderte Lösungen, die exakt auf die Wünsche des Kunden abgestimmt sind, gehören zu den Spezialitäten des österreichischen Stahlbauunternehmens Waagner-Biro. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit wurde mit "The Crystal" ein architektonisches Highlight in der britischen Hauptstadt fertiggestellt, eines der grünsten Gebäude der Welt. Entwickelt wurde das Konferenzzentrum von den renommierten britischen Architekten ... Wilkinson Eyre, mit denen Waagner-Biro bereits beim Projekt Kings Waterfront in Liverpool erfolgreich zusammengearbeitet hat. Das Gebäude beherbergt ein Auditorium und eine Ausstellung zu den Themen nachhaltige Stadtentwicklung und urbane Infrastruktur der Zukunft, die mit 2.000 m2 die größte der Welt ist. Das Zentrum für nachhaltige Stadtentwicklung wird von Siemens betrieben. Die Immobilie ist ein Paradebeispiel für Energieeffizienz. Sie verbraucht 50 Prozent weniger Energie und stößt damit 65 Prozent weniger Kohlendioxid aus als vergleichbare Gebäude. Damit ist "The Crystal" eines der grünsten Gebäude der Welt. Nach der Fertigstellung des neuen Headquarters der Cooperative Group, das derzeit zu den grünsten Gebäuden Großbritanniens zählt, hat Waagner-Biro einmal mehr einen entscheidenden Beitrag zu einem nachhaltigen Vorzeigeprojekt geleistet. Der Leistungsumfang der Stahlbausparte von Waagner-Biro umfasst die Fassade, die in viele splitterartige Einzelflächen inklusive einer Stahlunterkonstruktion aufgeteilt ist - insgesamt rund 3.365 m². Um den kristallinen und spiegelnden Charakter zu betonen, wurde die äußere Schicht möglichst flach mit nassgefügten Scheiben und Paneelen montiert. Der Crystal ist eines von drei Bauprojekten der Waagner Biro Stahlbau mit Bezug zu den Olympischen Spielen in London: Das österreichische Stahlbauunternehmen war auch am nahe gelegenen Stratford Shopping Centre beteiligt, das als Eingang zum Olympiagelände diente; es hat die Olympic Central Park Bridge gebaut und den Siemens Crystal realisiert. Diese Objekte gehören zu den herausragenden lokalen Referenzen, die von Waagner Biro entwickelt wurden, wie der British Museum Great Court und die 30 St Mary Axe (Gherkin) Crown.