Sowwah Galleria

Unternehmen:
Waagner Biro steel and glass GmbH
Auftraggeber:
Oger
Investor, Bauherr:
Oger
Planer:
Architekt: Benoy; Ingenieur: RFR
Land, Stadt:
Vereinigte Arabische Emirate
Objekttyp:
Architekturbau
Material:
Glas, Stahl
Leistung:
Engineering
Fertigstellung:
2013

Neben anderen beeindruckenden Projekten im Bereich komplexer Gebäudehüllen in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat die Waagner-Biro Stahlbau AG ein weiteres atemberaubendes Projekt ins Auge gefasst. Schauplatz dieser Entwicklung ist der Finanzdistrikt von Abu Dhabi auf Sowwah Island. Umgeben von vier Hochhausscheiben und der neuen Börse wird ein neuer öffentlicher Raum ... bestimmt. Der Sockel, auf dem diese Gebäude stehen, fungiert als Shopping-Mall, deren zentrales Highlight die Galleria ist. Direkt an der Wasserkante gelegen, bietet sie einen spektakulären Blick auf den Ozean. Die Komplexität der Atriumüberdachung wird durch die mehrfach gekrümmte Geometrie und ihre doppelte Funktion verstärkt: Die gläserne Klimahülle, die den Raum umschließt, hängt an tragenden Stahlkonstruktionen, die als Beschattung für die Umgebung dienen. Die Dachebene der Konstruktion trägt einen dreieckigen Lichtfilter, der die Sonneneinstrahlung reduziert und die Textur und Farbe der Oberfläche akzentuiert. Die gebogene Glasfassade am Ufer wird von einer Hängekonstruktion getragen, die aus einem horizontalen Träger und vertikalen Seilen besteht. Die Hauptform des Lichtfilters, die an die Haut eines Reptils erinnert, überragt die Hauptstruktur und schafft so ein Bewegungsmoment innerhalb der Struktur. Das Atrium hat eine Breite von 74,5 Metern und eine Länge von 68,5 Metern. Das gesamte Bauwerk ist 235 Meter hoch. Insgesamt besteht das Bauwerk aus einer Fassadenfläche von rund 1.750 m² und einer Dachfläche von 1.800 m². Das Projekt ist die erste Zusammenarbeit mit den renommierten Ingenieuren von RFR Paris und wurde innerhalb einer Bauzeit von einem Monat im Design/Build-Verfahren realisiert.